Besucher

Guten Wein zu Hause trinken

Veröffentlicht am

Corona hat uns fest im Griff und selbst wir bekommen die Auswirkungen zu spüren. Zum Glück betreiben wir unsere beiden Weinberge als Hobby und müssen nicht davon leben.

Aber der Anspruch, Wein nach ökologischen Grundsätzen zu produzieren, der zugleich auch das Terroir dieser einzigartigen Landschaft widerspiegelt, die Kulturlandschaft der Steillagen am Neckar zu erhalten und dabei die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren zu pflegen, erfordert neben persönlichem Einsatz auch finanzielle Mittel. Zum einen werden wir dabei von einem großen Kreis von Förderern unterstützt und zum anderen sind Veranstaltungen hierfür eine wichtige Einnahmequelle.

Stand heute werden wir in absehbarer Zeit keine Feste veranstalten, zu unsicher ist das gegenwärtige Infektionsgeschehen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und so lange Sie nichts von uns hören, besuchen Sie doch unseren Shop und genießen Sie die frisch abgefüllten Weine des Jahrgangs 2019.

Lese

Weinlese 2020 – weniger Ertrag, aber gute Qualität!

Veröffentlicht am

Die diesjährige Weinlese fand unter guten Bedingungen statt und wieder einmal wurden wir von Förderern tatkräftig unterstützt. Diese Hilfe können wir immer gut gebrauchen, denn in unseren Steillagen werden die Trauben ausschließlich von Hand geerntet und streng selektioniert, bevor sie in den Transportbehälter wandern.

Sieht man von der in diesem Jahr besonders häufig aufgetreten Verrieselung unserer Trauben ab, sind wir mit der Qualität des Leseguts insgesamt sehr zufrieden. Am 1. September hatten wir 300 kg unseres Cabertin eingebracht und am 13. September 460 kg vom Cabernet Blanc bzw. 380 kg Lemberger. Leider setzt sich der Trend der der geringen Erntemengen auch in 2020 fort. Mit rund 10 Prozent weniger Ertrag gegenüber Vorjahr reihen wir uns in die Gesamtsituation der württembergischen Winzer ein. Betrachtet man jedoch die Erträge der vergangenen drei Jahre, so haben wir eine Ertragsminderung zwischen 30 und 40 Prozent zu verzeichnen.

Dieses Jahr war vor allem durch regional starke Spätfröste im Mai und durch eine langanhaltende Trockenheit geprägt. Die hohen Temperaturen im September haben unsere Weinberge zwar vor größerem Pilzdruck verschont, zwangen uns aber – ebenso wie viele andere Winzer – zu einer raschen Lese, um Ertragsverluste zu vermeiden. So früh wie dieses Jahr hatten wir noch nie unsere Trauben geerntet.

Da wir für das Jahr 2021 noch keine Aktivitäten planen, die das Verkosten vor Ort ermöglichen, werden wir unsere Weine hauptsächlich über unseren Shop anbieten. Aktuell finden Sie dort den Jahrgang 2019, der sowohl beim Weißwein als auch bei den Rotweinen außergewöhnliche Qualitäten hervorgebracht hat und vor allem mit sortentypischen Aromen überzeugt.

Ausbau

Silbermedaille beim 10. Großen Internationalen PIWI Weinpreis 2019 für den Steilen Zucker

Veröffentlicht am

Unser Cabernet Blanc, Jahrgang 2019, wurde beim 10. Großen Internationalen PIWI Weinpreis 2019 mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Eine Silbermedaille erhalten die Weine, „die sensorisch bemerkenswert und von ausgeprägter Inhaltsstoffigkeit sind, welche die Aufmerksamkeit eines jeden geübten Verkosters erwecken“, so die offizielle Beschreibung der Jury. Diese internationale Prämierung für PIWI Weine hat sich zu einer der wichtigsten Verkostungen der internationalen Weinszene entwickelt. Im Jahr 2019 haben 291 Weingüter aus 27 Länder mit 1.103 Weinen teilgenommen. Die Preisübergabe erfolgt am 27. November in Karslruhe.

Dr. Ursula Hudson, die Vorsitzende von Slow Food Deutschland, kommentierte unsere Auszeichnung mit folgenden Worten: „Was für ein krachender Erfolg. Ich gratuliere Euch von Herzen. Wohlverdient und einfach großartig.“

Zum Schluss die schlechte Nachricht: der Wein ist leider ausverkauft. Aber der neue Jahrgang, der zurzeit noch im Stahltank zu seiner Vollendung heranreift, kommt im Mai nächsten Jahres in den Verkauf. Also vormerken.

Preisübergabe am 27.11. während der Winter-Messe in Karlsruhe. Auf dem Bild: (von links) Albert Henger, Gerhard Schiek und die Deutsche Weinkönigin Angelina Vogt.

Mehr über das erfolgreiche Abschneiden württembergischer Winzer beim Internationalen PIWI-Preis bei www.wuerttemberger-wein.de

Medaille PIWI Preis

Besucher

Hoher Besuch im Weinberg

Veröffentlicht am

Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller war am 9. September zusammen mit seiner Führungsriege, darunter Staatssekretär Dr. Andre Baumann, zu Gast in unserem Weinberg. Gerade mit der Weinlese fertig geworden, informierte das Team vom Steilen Zucker die Gäste über unsere Ziele, unsere PIWI-Weine und ihren Anbau. Abschluss und Höhepunkt war die Faßprobe unseres Cabertins (mü cab 2018) aus dem Barrique, der voraussichtlich Ende des Jahres in den Verkauf kommen wird.

Die Gesellschaft

Das Weinjahr geht zu Ende

Veröffentlicht am

Seit Mitte September sind unsere Trauben nun endlich im Keller. Aber anders als im letzten Jahr mussten wir dieses Mal viel mehr Kraft und Sorgfalt aufwenden, um ein gesundes Lesegut zu erhalten.

Und auch die Erntemengen sind leider stark rückläufig, so dass wir im nächsten Jahr mit erheblich weniger Flaschen in den Verkauf gehen werden. Damit setzt sich die Tendenz stark rückläufiger Mengen fort (minus 50% und mehr gegenüber dem Vorjahr). Von deutlichen Rückgängen ist auch von anderen Biowinzern zu hören. Es hat den Anschein, dass das Jahr 2018 mit seiner extremen Trockenheit erst mit Zeitverzug zu Schäden bzw. Stressbelastungen bei vielen Pflanzen geführt hat, ein Sachverhalt, der sich auch im Obstbau und bei unseren Wäldern feststellen lässt. Aber es muss natürlich auch berücksichtigt werden, dass das Vorjahr hinsichtlich der Erntemengen ein Ausnahmejahr war. Wir sind nun gespannt, wie sich unsere Weine entwickeln und werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Die Gesellschaft

Steiler Zucker für „Wildbienen-Projekt“ geehrt

Veröffentlicht am

Unser Engagement in Trockenmauern und artenreichen Rebterrassen wurde honoriert und mit einem Preis bedacht. Ausgezeichnet wurden unsere Aktivitäten zum Erhalt der Trockenmauern, der Schaffung von Wildbienen-Biotopen und der Anpflanzung von heimischen Wildpflanzen. Am 6. August konnten wir den Preis von EDEKA entgegennehmen, der in Zusammenarbeit mit der Stiftung „NatureLife-International“ im Rahmen des Wettbewerbes „Unsere Heimat und Natur“ ausgelobt wurde. Der symbolische Scheck in Höhe von 5.000 Euro wurde im Weinberg durch Vertreter von EDEKA und Natural Life-International überreicht.

→ Urkunde

→ Edeka Markt Benningen

Besucher

Besuch der Vorsitzenden von Slow Food Deutschland

Veröffentlicht am

Am 17.7. hat die Vorsitzende von Slow Food Deutschland, Dr. Ursula Hudson, das Projekt Steiler Zucker vor Ort besichtigt. Albert Henger und Gerhard Schiek haben Ursula Hudson durch die Weinberge geführt. Nicht nur das Projekt, sondern auch unsere reifen Weinbergpfirsiche haben sie begeistert. Ursula Hudson hat von Anfang an dieses Projekt mit einer Fördermitgliedschaft unterstützt.

Ausbau

Cabertin ruht im Holzfass

Veröffentlicht am
Cabertin im Holz

Dieses Jahr wagen wir uns an eine neue Ausbaumethode. Wir legen einen Teil des Leseguts in ein neues Holzfass. Ende des Jahres werden wir entscheiden wie wir den Wein weiter ausbauen werden. Voraussichtlich 2020 wird der Wein in den Verkauf kommen. Wir sind gespannt!!

Cabertin im Holz

 

Die Gesellschaft

Proseccoreise 2019

Veröffentlicht am

Auch dieses Jahr sind wir wieder ins Proseccogebiet gefahren um den Grundwein für unseren mü blub zu besorgen. Freuen Sie sich auf unser Weinbergfest Anfang September, wo wir unseren prickelnden blub ausschenken werden.