Die GesellschaftLeseMÜ 1MÜ 2

Das Weinjahr geht zu Ende

Seit Mitte September sind unsere Trauben nun endlich im Keller. Aber anders als im letzten Jahr mussten wir dieses Mal viel mehr Kraft und Sorgfalt aufwenden, um ein gesundes Lesegut zu erhalten.

Und auch die Erntemengen sind leider stark rückläufig, so dass wir im nächsten Jahr mit erheblich weniger Flaschen in den Verkauf gehen werden. Damit setzt sich die Tendenz stark rückläufiger Mengen fort (minus 50% und mehr gegenüber dem Vorjahr). Von deutlichen Rückgängen ist auch von anderen Biowinzern zu hören. Es hat den Anschein, dass das Jahr 2018 mit seiner extremen Trockenheit erst mit Zeitverzug zu Schäden bzw. Stressbelastungen bei vielen Pflanzen geführt hat, ein Sachverhalt, der sich auch im Obstbau und bei unseren Wäldern feststellen lässt. Aber es muss natürlich auch berücksichtigt werden, dass das Vorjahr hinsichtlich der Erntemengen ein Ausnahmejahr war. Wir sind nun gespannt, wie sich unsere Weine entwickeln und werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.